Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

HR-Startups gründen Fachgruppe

Vorsitzender der Fachgruppe ist Dr. Simon Werther von HRinstruments. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Matthias Geis von Campusjäger und Lea Böhm von AllesRoger gewählt.

Unsere Gesellschaft und unsere Arbeitswelt verändern sich stark, aber viele Unternehmen bleiben gerade im HR auf der Stelle stehen,

kommentierte Jana Tepe vom Jobsharing-Startup Tandemploy die Gründung der Fachgruppe. Tepe betonte, dass angesichts unserer alternden Gesellschaft und der sich gleichzeitig immer schneller drehenden Welt neue Lösungen gefordert seien. Arbeit müsse neu verteilt werden, über die länger werdende Lebenszeit hinweg und auf alle Potenziale der Gesellschaft.

Die Fachgruppe will aktiv an der Arbeitswelt der Zukunft mitwirken. Arbeit 4.0 und Digitalisierung der Arbeitswelt seien nur zwei der aktuellen Trends, sagte der Fachgruppenvorsitzende Simon Werther und ergänzte:

Eine Zielsetzung unserer Fachgruppe ist die Vernetzung von HR-Startups mit etablierten Unternehmen. Darüber wollen wir dem wichtigen Thema HR mehr Sichtbarkeit verleihen.

Schließlich gehe es um die Auswahl und Entwicklung der Arbeitskräfte von morgen, so Werther.

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet.

Die vollständige Pressemitteilung mit einer Übersicht über alle 26 Mitglieder der Fachgruppe steht > hier zur Verfügung.