Noch mehr aktuelle Urteile

Entscheidungen von Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten, Bundesarbeitsgericht und EuGH.

Kündigungstermin

Urteil: Arbeitgeber bleibt an falsch gewählte Kündigungsfrist gebunden

Was gilt, wenn ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter kündigt und dabei aus Versehen eine längere als die gesetzlich vorgeschriebene Kündigungsfrist nennt? Muss er sich dann an die von ihm gewählte Frist halten oder ist das Arbeitsverhältnis doch schon früher beendet? Das Landesarbeitsgericht Hamm hat darüber entschieden.

Weiterlesen
Besonderer Kündigungsschutz

Elternzeit: Kündigung nach Aufhebung der behördlichen Zustimmung unwirksam

Nur in besonderen Ausnahmefällen ist es erlaubt, einen Mitarbeiter in Elternzeit zu kündigen. Eine solche Kündigung setzt außerdem die Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörde voraus. Wie ist die Rechtslage, wenn die Behörde zunächst zustimmt, diese Zustimmung aber wieder aufgehoben wird?

Weiterlesen
Attest ohne Arztkontakt

Urteil: Kein Lohnfortzahlungsanspruch bei Online-Krankschreibung

Taugt eine online ausgestellte Krankschreibung, die ohne jeglichen persönlichen beziehungsweise telefonischen Kontakt zum Arzt erfolgte, als Beweis für die Arbeitsunfähigkeit? Das Arbeitsgericht Berlin hat darüber entschieden.

Weiterlesen