Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Astrid Fontaine wird Personalvorständin bei VW-Nutzfahrzeuge

Astrid Fontaine, demnächst bei Volkswagen Nutzfahrzeuge
Astrid Fontaine Übernimmt im Vorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) das Personalressort. Foto: © Volkswagen Nutzfahrzeuge

Astrid Fontaine, seit 2018 Vorständin für Personal, Digitalisierung und IT bei der zum VW-Konzern gehörenden britischen Automarke Bentley, wechselt zum 1. September als Personalvorständin in die Nutzfahrzeugsparte von VW. Ihr Vorgänger > Thomas Edig geht als Geschäftsführer Personal und Organisation zu Volkswagen Sachsen. Nach sechs Jahren kommt mit Fontaine erstmals wieder eine Frau in den Vorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN). Zuletzt verantwortete Elke Eller von 2011 bis 2015 das Personalressort.

Mit ihrer internationalen Expertise im Personal- und Digitalisierungsbereich werde Fontaine dem Unternehmen wichtige neue Impulse geben, so VWN-Vorstand Carsten Intra. In den letzten drei Jahren hat sie bereits die digitale Veränderung bei Bentley gestaltet. 2019 wurde Fontaine im Vereinigten Königreich als eine der “Top 100 Most Influential Women in the Engineering sector” ausgezeichnet. Die deutsche “Automobilwoche” nahm Fontaine kürzlich in die Liste der “Top-50-Frauen” auf.

Technisches Know-how und mehrjährige HR-Erfahrung

Astrid Fontaine studierte in Kaiserslautern Maschinenbau und Betriebswirtschaftslehre. Nach dem Abschluss startete sie ihre Karriere 1994 bei Mercedes-Benz in Stuttgart, wo sie verschiedene Management-Positionen in der Unternehmensstrategie innehatte. Im Jahr 2000 wurde sie Chief Information Officer bei Mercedes-Benz USA und verantwortete dort die Digitalisierung und IT. Nach ihrer Promotion arbeitete Fontaine ab 2011 im Bereich Informationssysteme als Professorin für Strategie und Digitalisierung an Universitäten in China und den USA. Von 2013 bis zu ihrem Wechsel zu Bentley war sie Senior Vice President für Personal, Kultur und Innovation bei Porsche Nordamerika. Astrid Fontaine ist Aufsichtsratsmitglied der Volkswagen Group Services.

Die Geschäftssparte > Volkswagen Nutzfahrzeuge existiert seit 1995, hat ihren Sitz in Hannover und beschäftigt derzeit 23.955 Mitarbeiter. Volkswagen stellte ab 1950 mit dem VW-Transporter, auch VW-Bus oder Bulli genannt, das erste Nutzfahrzeug des Unternehmens in großer Stückzahl her. Heute umfasst die Modellpalette verschiedene Kleintransporter und Pick-ups.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.