Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Ausbildungsnachweis für berufliche Pflegeausbildung liegt vor

Spitze
Auszubildenden in der Pflege steht nun ein Lernpotfolio nach gesetzlichen Vorgaben zur Verfügung. Foto: © Pranidchakan Boonrom

Ausbildungsnachweise sind verbindlicher Bestandteil der praktischen
Pflegeausbildung. Sie müssen von den Auszubildenden über den gesamten
Ausbildungsverlauf geführt und zur abschließenden Prüfung vollständig
vorgelegt werden. Um Auszubildenden und Praxisanleitenden ein geeignetes
Werkzeug für die Umsetzung der praktischen Ausbildung an die Hand zu
geben, beinhaltet der Musterentwurf Nachweisdokumente für alle
gesetzlich vorgegebenen und nachzuweisenden Ausbildungsbestandteile.
Darüber hinaus enthält er Erläuterungen zum Aufbau und zu seiner
Handhabung sowie Vorlagen für Gesprächsprotokolle.

Der Musterentwurf basiert auf den gesetzlichen Vorgaben und bietet
auf Bundesebene Orientierung für die Gestaltung der praktischen
Pflegeausbildung. Er steht allen Akteuren der Pflegeausbildung in
digitaler Form zur Verfügung und kann damit den jeweiligen Einrichtungen
und Anforderungen angepasst werden. Mit ihm kann der
Ausbildungsnachweis individuell für die Auszubildenden wie ein
Lernportfolio zusammengestellt werden, um ihren Lernfortschritt und ihre
Kompetenzentwicklung nachvollziehbar zu machen.

Ab sofort kann der Musterentwurf zum Ausbildungsnachweis im Internetangebot des BIBB unter www.bibb.de/pflegeberufe abgerufen werden.