Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Hilfen für flexible Arbeitszeitmodelle in KMU

Gestresster Mann im Home Office mit Kind auf dem Arm telefoniert und hat den Laptop im Blick
Ständige Erreichbarkeit durch flexibles Arbeiten? Die “Arbeitszeitbox” hilft dabei, Bedürfnisse von Unternehmen und Mitarbeitern auszutarieren.
Foto: © vchalup/Fotolia.de

Flexiblere Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten können die Work Life Balance verbessern. Aber sie können auch vermehrten Stress verursachen, vor allem, wenn nicht klar ist, wann wirklich Feierabend ist und Mitarbeiter sich ständig erreichbar fühlen. Das Projekt “Arbeitszeitbox” der Initiative Neue Qualität der Arbeit bietet KMU eine Potenzialanalyse und zeigt Lösungen auf, wie Unternehmen sowohl ihren wirtschaftlichen Anforderungen als auch den Bedürfnissen der Mitarbeiter gerecht werden und die Produktivität und Motivation fördern können.

Praxisbeispiele und Umsetzungshilfen zur Arbeitszeitgestaltung

Die Arbeitszeitbox behandelt die Themen “Chancen der Arbeitszeitgestaltung kennen und nutzen”, “Anforderungen kennen”, “Arbeitszeit planen und organisieren”, “Schichtarbeit” und “Führungsverhalten”. Damit können Betriebe den eigenen Bedarf in Sachen flexibles Arbeiten identifizieren und Best-Practice-Beispiele kennenlernen. Excel-Tools, Apps, Checklisten, Fragebögen und Handlungsempfehlungen helfen dabei, Maßnahmen wie Schicht-, Wocheneinsatz- und Personalbedarfsplanung oder Arbeitszeitkonten mit Ampelsystem umzusetzen. Außerdem gibt es Schulungen und Webinare, die einzelne Aspekte flexiblen Arbeitens näher beleuchten.

Das Transferprojekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert und vom Institut für Arbeitswissenschaft (IAW) der RWTH Aachen und dem Beratungsunternehmen d-ialogo in Zusammenarbeit mit der Offensive Mittelstand und fünf Betrieben durchgeführt, die alle Instrumente auf ihre Praxistauglichkeit erproben.

Mehr Informationen über das Projekt gibt es > hier.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.