Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Jobplattform Youmedix: So behauptet sich der Newcomer gegen die Großen

Immer wieder versuchen sich Start-ups auf dem Jobbörsenmarkt
durchzusetzen. Eine dieser neuen Plattformen ist Youmedix, die sich auf die Vermittlung
von Berufen in der Gesundheitsbranche spezialisiert hat. Wir haben bei
Gründerin Vanessa Scheele nachgefragt, wie sich der Newcomer gegen die großen
Player behaupten will.

Youmedix-Gründer Vanessa Scheele und Tiemo Düllberg.
Die Youmedix-Gründer Vanessa Scheele und Tiemo Düllberg. Foto: Annika Will

Personalwirtschaft: Frau Scheele, Sie sagen auf Ihrer Plattform,
Youmedix spreche “die Sprache” des Gesundheitswesens und das hebe die Jobbörse von
anderen Plattformen ab. Was meinen Sie mit “Sprache des Gesundheitswesens”?

Vanessa Scheele:
Die Sprache des Gesundheitswesen – auf die Mitarbeitersuche
bezogen – ist extrem wettbewerbsorientiert, deutlich gewinnender und
temporeicher als in anderen Branchen.

Warum ist sie so
wettbewerbsorientiert?

Es gibt wahrscheinlich
keinen Kandidatenmarkt, in dem sich Arbeitgeber so intensiv um Kandidaten
bemühen müssen, wie das in der Gesundheitsbranche der Fall ist. Ein Beispiel:
Eine Krankenschwester, die heute kündigt, kann – wenn sie will – schon morgen
in einer neuen Klinik beginnen. Das heißt, das Fenster, in dem Krankenhäuser
oder Pflegeheime ihre Aufmerksamkeit gewinnen können, ist kurz. Das wiederum
bedeutet, die Recruiting-Sprache der Arbeitgeber muss schnell, laut und
deutlich einnehmender sein. Dazu kommt ein extremer arbeitgeberseitiger
Wettbewerb um die besten Kandidaten. Arbeitgeberleistungen müssen also klar und
vor allem vergleichend in ein Schaufenster gestellt werden. Die
Krankenschwester aus unserem Beispiel muss etwa in Stellenanzeigen oder
Unternehmensportraits sofort alle nötigen Informationen zu Gehalt,
Sonderzahlungen, Benefits und Aufgabe finden. Sie muss diese sofort mit anderen
Angeboten vergleichen können und wenn sie interessiert ist, schnell Kontakt zum
ausschreibenden Unternehmen aufnehmen können. Und nicht zuletzt: Wenn sie
überzeugt ist, muss sofort eine Bewerbung möglich sein.

Und wieso klappt das
bei Ihnen besser als auf anderen Jobplattformen?

Wir liefern die Rahmenbedingungen für die richtige Ansprache und den Austausch:
Schnelle Kommunikation über Chat-Funktionen und die Möglichkeit einer
Blitzbewerbung. Vergleichbarkeit durch intelligente Filter und
Wettbewerbsorientierung über Unternehmensportraits, in denen wir Arbeitgeber
dazu “zwingen” ihre Leistungen und Benefits offensiv darzulegen. All das bieten
andere Jobbörsen, auf denen auch Projektmanager, Marketingspezialisten oder
LKW-Fahrer gesucht werden, nicht in diesem Maße.

Viele Menschen suchen
direkt über Suchmaschinen nach neuen Jobs. Welche Strategie zur
Marktdurchdringung fahren Sie hier?

Die großen Generalisten nehmen monatlich Millionen-Beträge in die
Hand, um bei nahezu allen Begriffskombinationen unter den ersten Treffern auf
Google und anderen aufzutauchen. Mit solchen Budgets können wir als Start-up
natürlich noch nicht mithalten. Aber mittels einer intelligenten Strategie
versuchen auch wir, bei Begrifflichkeiten vorne zu stehen, die eben
Krankenschwestern, Apotheker oder Pfleger während ihrer Jobsuche in
Suchmaschinen eingeben. Dabei analysieren wir die eher passiv ausgerichtete
Jobsuche der Kandidaten genau und reagieren darauf mit Suchbegriffen, die etwas
anders sind als die übliche Jobbörsen-Wortsuppe. Welche Begriffe das genau
sind, verraten wir aber nicht, weil es ein wichtiger Wettbewerbsvorsprung ist,
den wir als kleines Unternehmen nicht aus der Hand geben können.

Über das Unternehmen: Die auf das deutschsprachige Gesundheitswesen
spezialisierte Online-Jobbörse Youmedix steht Unternehmen und Kandidaten seit
Anfang 2021 online zur Verfügung. Betreiber ist die Youmedix GmbH mit Sitz in
Köln. Die Plattform wird mit dem Gründerstipendium des Landes NRW
unterstützt.

Ist Redakteur der Personalwirtschaft und betreut das Magazin als Projektleiter. Er kümmert sich außerdem um die crossmediale Verbreitung der Inhalte. Seine Themenschwerpunkte sind Employer Branding, HR-Software sowie Betriebliches Gesundheitsmanagement.