Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Jobplattform für Nachhaltigkeit

Die Hand eines Mannes in Businesskleidung hält ein Tablet in der Hand, über dem Corporate Social Responsibility steht und das kreisförmig von Einzelaspekten - durch Linien verbunden - umgeben.
Viele Jobsuchende legen Wert auf die Corporate Social Responsibility eines Arbeitgebers. GoodJobs bietet eine Plattform für gemeinsame Werte.
Foto: © tumsasedgars/Fotolia.de

Das Berliner Startup GoodJobs hat vor einiger Zeit die Job- und Informationsplattform goodjobs.eu ins Leben gerufen. Dort können nachhaltig agierende oder soziale Unternehmen jeder Größenordnung sowie Stiftungen und Nichtregierungsorganisationen offene Stellen inserieren. Die Jobangebote der “GoodCompanies” werden vom Team von Goodjobs anhand spezieller Kriterien geprüft.

Stellenangebote für Kandidaten, die Arbeit mit Sinn suchen

In einem zentralen Verzeichnis für nachhaltige Arbeitgeber beschreiben die Organisationen ihre Nachhaltigkeitsziele. Die Plattform soll ihnen dabei helfen, die richtigen Mitarbeiter zu finden, um mit ihnen gemeinsam nachhaltig und langfristig erfolgreich zu wirtschaften und zu agieren. Und Jobsuchende, die Wert auf eine faire Arbeit mit Sinn und auf bewusstes Handeln legen, sollen einen Job finden, der sie glücklich macht und die Welt ein Stück verbessert, so die Betreiber von GoodJobs. Auf der Plattform finden sich zum Beispiel Organisationen wie die GLS Bank,
Greenpeace, Amnesty International und Lemonaid, die dort Mitarbeiter
rekrutieren. Im letzten Jahr haben sich nach Angaben der Gründer bereits über eine halbe Millionen Jobsuchende für die Website interessiert. Auf GoodJobs werden neben Stellenangeboten auch Inhalte zu den Themen Karriere
mit Sinn, Nachhaltigkeit und Zukunft der Arbeit veröffentlicht.

Die Gründer von Goodjobs sind David Diallo, Paul Berg und Peter M. Endres. Diallo hatte 2010 das Magazin “enorm” gegründet, dessen Themen sich im Laufe der Zeit immer mehr um nachhaltige Trends, Innovationen und Lebensweisen drehte. Er wollte nicht länger nur darüber schreiben, sondern Menschen gezielt zu nachhaltigem Handeln ermutigen und gründete 2014 die Impact Ventures Group, zu der heute auch GoodJobs gehört. Ins Leben gerufen wurde die Plattform im Frühjahr 2016. Auf die Idee dazu war Diallo gemeinsam mit dem Business-Studenten Paul Berg gekommen. Beide hatten schon länger eine wachsende Nachfrage an Jobs für Menschen bemerkt, die sich beruflich für die Umwelt und die Gesellschaft engagieren wollten, und hier eine Marktlücke ausgemacht. 2017 kam Peter M. Endres dazu, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Ergo Direkt. Er investiert Goodjobs finanziell und unterstützt das Startup mit seinem Know-how als Business Angel.

Weitere Informationen gibt es unter goodjobs.eu.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.