Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Mission possible – Quantenspringen für Einhörner und die, die es werden wollen

Michael Welz
Michael Welz – CEO Passion for People. Foto: Passion for People

Wenn Seed-Investoren und Venture Capitalists ein Unternehmen während der Due Diligence intensiv unter die Lupe nehmen, betrachten sie nicht nur den Business Case, den potenziellen Markt oder das Revenue Model, sondern insbesondere auch die Gründer und das Team.

Die Kernfragen sind: “Ist hier genügend Wachstumspotential?” und “Kann das Unternehmen auch das dazu nötige Personal bekommen, qualifizieren und halten und so das Wachstum sichern?”

Wachstum ist Mission

Dazu brauchen Unternehmer zwingend eine überzeugende Human Experience Strategie, um an Investoren-Kapital zu kommen und den gewünschten ROI auch erwirtschaften zu können. Es ist inzwischen offensichtlich, dass ein Unternehmen mit der besten Idee oder der besten Technologie aber ohne ausreichend qualifiziertem Personal in genügender Anzahl nicht überleben wird, woraus oft ein totaler Kapitalverlust folgt. Somit ist Human Experience Management die strategische Kern-Funktion eines jeden Start-Up und Wachstumsunternehmens.

Gründer und Personaler stehen hier jedoch vor gigantischen Herausforderungen. Die Auswirkungen einer Arbeitswelt im Wandel und generellem Fachkräftemangel treffen Start-Ups härter als Unternehmen, die mit einer bereits etablierten Personalabteilung die nötige Transformation angehen können.

Vor allem in den Bereichen Talentmanagement, Big Data und People Analytics, sowie das Management von Training, Coaching und Transformation müssen die Funktionen, Prozesse und Kompetenzen erst von Grund auf gefördert und ausgebaut werden.

Agile Strukturen, Diversity, dynamische Kulturentwicklung und “New Work” werden bereits als Standard erwartet und mit mehr Freiraum für Kreativität, Flexibilität sowie selbstbestimmtem und eigenverantwortlichem Handeln werden Gründer und Personaler schnell überrollt.

Quantenspringen

Hand verschiebt Figuren auf Tisch
Assessment Center by Passion for People. Foto: Passion for People

Michael Welz, Geschäftsführer der › Passion for People GmbH zeigt die Problematik und die agile Lösung auf:

“Wichtiger als die reine Personalplanung sind Employer Branding, Prozess- und HR- Strategieberatung, Recruiting und Assessment, Onboarding, Coaching und Personalentwicklung sowie Talent- und Kompetenzmanagement. Auf sich allein gestellt, ist das für ein Start-Up nicht ohne Unterstützung umsetzbar. Den Quantensprung können Unternehmen dann je nach Bedarf skaliert, mit der ganzheitlich koordinierten, kapazitativen und kompetenten Unterstützung durch die Experten-Allianz der Passion for People GmbH kostenminimal realisieren.”

Menschen machen den Unterschied

Technischer Fortschritt und Digitalisierung bedeuten Wachstum. Doch es sind die Menschen, die innovativ und kreativ Technik und Digitalisierung voranbringen. Unternehmenswachstum und -erfolg beeinflussen die Gestaltung und Realisierung von New Work und Unternehmenskultur, welche Innovation, Kreativität und Leistung ermöglichen und fördern sollen.

Der sehr umfassende Begriff Kultur beschreibt die essenziellen Faktoren, die für die Zusammenarbeit, die Leistungs- und Innovationsfähigkeit und das persönliche Miteinander im Team grundlegend sind.

Junge Unternehmen mit einer gewissen “Start-Up Mentalität” verfallen oft dem Trugschluss so ganz automatisch New Work & Culture zu haben und sich darauf auszuruhen. New Work & Culture müssen gelebt und gepflegt werden. Im Wettbewerb zu anderen Arbeitgebern müssen New Work & Culture zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität nach außen und nach innen kommuniziert werden. Employer Branding ist somit mehr als nur Marketing, Employer Branding ist ein elementarer Baustein der Wachstums-Strategie.

Leistung und Innovation brauchen Freiraum und Vertrauen. Es gilt die Eigenkompetenzen der Menschen zu fördern. Rahmenbedingungen wie flexible Strukturen und agile Prozesse sind Voraussetzung und müssen geschaffen werden, damit Menschen den Unterscheid machen können.

Gründer und Investoren in der Pflicht

Broschüre Passion for People
Strategiebesprechung. Foto: Passion for People

Investoren erwarten von Gründern eine realistische Einschätzung des potenziellen Wachstums, aufbauend auf Realität und Strategien. Gründer benötigen eine effektive und umsetzbare Personal-Strategie.

Investoren sind sich des “People Bottlenecks” bewusst und wissen, dass Wachstum und ROI nur mit einer wirksamen Personal-Strategie möglich sind. Deshalb investieren vorausschauende Kapitalgeber nicht nur in Technologie oder Marketing, sondern gerade auch in Personal, denn hier liegt der Unterschied, der den Erfolg ausmacht.

Die mehrfach ausgezeichnete Unternehmens- und Personalberatung › Passion for People GmbH wandelt Potenziale in Performance. Als Experten begleiten sie Unternehmen zum Erfolg und sind dabei nicht nur operative Dienstleister, sondern auch innovativer Vor- und Mitdenker.

Gemeinsam gilt dann:

Mission accomplished

Themen