Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Der Rat der Arbeitswelt hat sechs neue Mitglieder

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat vor zweieinhalb Jahren den Rat der Arbeitswelt erstmals öffentlich vorgestellt. Nachdem im vergangenen Jahr unter anderem Ex-Siemens-CHRO Janina Kugel aus diesem Rat austrat, wurden nun sechs neue Mitglieder gefunden und bekannt gegeben: Arbeitsmarktökonomin Melanie Arntz, die Betriebsratsvorsitzende Alexandra Friedrich, die Tandemploy-Gründerin und Unternehmerin Anna Kaiser, der ehemalige Zeiss-Konzernpersonalleiter Franz Donner, der Politologe Wolfgang Schroeder und der Arbeitswissenschaftler Sascha Stowasser. 

Der Rat verantwortet den jährlichen Arbeitswelt-Bericht, welcher dem BMAS übergeben wird. Das interdisziplinäre Team hat den Auftrag, mehr Orientierung im Wandel der Arbeitswelt sowie Handlungsempfehlungen zu geben. Er soll auch zu einem besseren Verständnis für betriebliche Veränderungsprozesse und deren Auswirkungen auf die Beschäftigten und die Arbeitsbeziehungen beizutragen.  

In dem ersten Bericht aus dem vergangenen Jahr fokussierte sich der Rat auf folgende Handlungsfelder: der Betrieb als sozialer Ort, Erwerbsformen in der Krise, berufliche Pflege und lebenslanges Lernen als Zukunftsfaktor. Der nächste Bericht soll im Frühjahr 2023 an Bundesminister Heil übergeben werden und wird neben den sechs neuen von folgenden bestehenden Ratsmitgliedern verfasst:  

  • Michaela Evans, Sozialwissenschaftlerin am Institut Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule
  • Sinischa Horvat, Vorsitzender des Betriebsrats der BASF  
  • Mathias Möreke, stellvertretender Vorsitzender des Betriebsrates bei Volkswagen in Braunschweig 
  • Sabine Pfeiffer, Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Technik, Arbeit und Gesellschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 
  • Isabel Rothe, Präsidentin der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 
  • Ulrich Walwei, Vizedirektor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 

Ist Redakteurin der Personalwirtschaft und schreibt off- und online. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind die Themen Arbeitsrecht, HR-Start-ups und Recruiting.