Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Kollaborations-Start-up Tandemploy von Phenom gekauft

Das Berliner HR-Start-up Tandemploy ist von Phenom gekauft worden. Tandemploys Kollaborationstool soll die KI-gestützte Talent Experience Management (TXM)-Plattform des US-amerikanischen HR-Tech-Unternehmens erweitern. Tandemploy selbst verspricht sich von der Übernahme, seine Reichweite zu vergrößern und die globale Arbeitswelt zu prägen.

Tandemploys Kernprodukt beruht auf einem Matching-Algorithmus, der Daten von Mitarbeitenden auf deren Fähigkeiten hin analysiert. Darauf basierend werden Beschäftigte für kollaboratives Arbeiten und Lernen vernetzt. Dies kann dazu genutzt werden, Mentoren zu finden, sich Stellen zu teilen, Unterstützung für Projekte von Kolleginnen und Kollegen zu erhalten oder sich „blind“ zum Mittagessen zu verabreden.

„Tandemploy verfolgt das Ziel, die Arbeit von Menschen kollaborativer, produktiver und freudvoller zu gestalten“, begründet Mahe Bayireddi, Co-Gründer und CEO von Phenom, die Übernahme. Bayireddi schreibt Tandemploy eine Vorreiterrolle in Deutschland zu und möchte diese für das eigene Wachstum im Wirtschaftsraum EMEA nutzen. Denn mit dem Kauf von Tandemploy erweitert das HR-Tech-Unternehmen seine europäische Präsenz. Im vergangenen Jahr hatte Phenom dafür bereits den Recruiting-Software-Entwickler Talentcube aus München übernommen. Sowohl Talentcube als auch Tandemploy sollen die TXM-Plattform von Phenom erweitern, die fürs Recruiting, aber auch zur Optimierung von Personalstrategien, -prozessen und -ausgaben genutzt werden kann.

Auch für Tandemploy habe der Kauf Vorteile: „Der Zusammenschluss ermöglicht es uns, die Arbeitswelt auf globaler Ebene mitzugestalten und dabei die enorme Reichweite und Funktionalität der Talent Experience Plattform von Phenom zu nutzen“, sagt Anna Kaiser, CEO von Tandemploy.

Das Berliner Unternehmen wurde 2013 von ihr und Jana Tepe gegründet. Heute zählen unter anderem Konzerne wie die Lufthansa, SAP und Evonik zu ihren Kunden. Zudem wurden die Gründerinnen und CEOs für ihr Schaffen mit Titeln wie BBC 30 under 30, LinkedIn Top Voices und 25 Frauen, die unsere Wirtschaft revolutionieren, ausgezeichnet. Durch den Kauf wird das komplette Tandemploy-Team inklusive der CEOs übernommen.

Ist Redakteurin der Personalwirtschaft. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind die Themen Diversity, Gleichberechtigung und Work-Life-Balance.