Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Lindsay Ross ist erste CHRO bei Bitpanda

Lindsay Ross, Bitpanda
Lindsay Ross ist seit Anfang Juni Personalverantwortliche beim Wiener Fintech-Unternehmen Bitpanda. Foto: Bitpanda

Seit dem 1. Juni dieses Jahres ist Lindsay Ross CHRO bei Bitpanda. In ihrer Funktion ist sie zuständig für die Planung und Ausführung zentraler Organisationstätigkeiten und verantwortet alle globalen HR-Aufgaben wie Personalfunktionen, aber auch die interne Kommunikation und das Management der Büroräumlichkeiten, die bei dem Plattformbetreiber in der Personalabteilung angesiedelt sind. Die 37-Jährige berichtet direkt an die beiden CEOs Paul Klanschek und Eric Demuth sowie an CFO Peter Grausgruber.

Ross bringt mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Personalstrategien für multinationale stark wachsende Unternehmen mit. Bevor sie zu Bitpanda kam, arbeitete sie rund eineinhalb Jahre lang beim niederländischen SMS- und Telekommunikationsunternehmen MessageBird als Global Director of People.

Nach Jahren in der Modebranche Wechsel in die Finanzsparte

Lindsay Ross studierte in Kanada und Marburg und hält einen Bachelor in Political Science, European Studies und HR Management. Ihre Karriere startete sie 2010 als Integrated Talent Management Specialist bei Nike. Von 2011 bis Anfang 2017 war sie bei Tommy Hilfiger und dessen Dachgesellschaft PVH Corp in den Aufgabenbereichen Talent Management, Employer Branding und Organisationsentwicklung tätig und übernahm ab 2013 bereits Führungspositionen. Anschließend arbeitete sie bei der Varova Fashion Holding in Amsterdam als Senior HR Business Partner und als Head of Talent & Corporate Communications. Ende 2017 wechselte sie zu Ayden, einem niederländischen Dienstleister für Zahlungsabwicklung, und verantwortete dort bis Januar 2020 Global HR, Talent, Culture & Community Development.

> Bitpanda hat seinen Sitz in Wien und derzeit zwölf Arbeitsstandorte in Europa. In den vergangenen 18 Monaten hatte sich das Team auf mehr als 500 Mitarbeiter verdoppelt. Nachdem das Unternehmen 2020 nach Frankreich, Spanien, Italien, Polen und die Türkei expandierte, sollen nun neue Technologiezentren und Standorte in Madrid, Barcelona, London, Paris und Berlin dazukommen.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.