Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Clemens Schmid wird neuer Arbeitsdirektor bei Roche

Der Pharmakonzern Roche hat in Deutschland einen neuen Personalleiter: Clemens Schmid übernimmt die Rolle und wird Mitglied der Geschäftsführung. Wie das Unternehmen mitteilt, verlässt Schmids Vorgänger Andreas Schmitz das Unternehmen Ende Mai auf eigenen Wunsch.

Clemens Schmid schloss 2000 sein Masterstudium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Basel in der Schweiz ab. In dem Land startete Schmid anschließend seine Karriere im Unternehmen: Im Oktober 2000 wurde er HR Business Partner bei Roche. Er arbeitete seitdem mit zunehmender Verantwortung im Personalbereich des Unternehmens in den Divisionen Pharma und Diagnostik. Im Laufe seiner Karriere hatte er Stellen in mehreren Ländern weltweit inne, zum Beispiel von 2010 bis 2012 als Global HR Business Partner in den USA. Auch in Brasilien und Großbritannien war Schmid für den Konzern tätig. Zuletzt war er als People and Culture Business Partner im Bereich Diagnostics Strategy and Transformation an verschiedenen Transformationsprojekten beteiligt. Dabei implementierten er und sein Team neue Arbeitsweisen.

Roche entwickelt Medikamente und Diagnostika und wurde 1896 in Basel gegründet. Sich selbst bezeichnet das Unternehmen als weltweit größtes Biologietechnologieunternehmen und als globaler Marktführer in der In-vitro-Diagnostik. Bei dieser Diagnostik wird anhand biologischer Proben der Gesundheitszustand einer Person bestimmt. In Deutschland beschäftigt Roche rund 17.500 Mitarbeitende an vier Standorten.

Alles zum Thema

Personalien

Erfahren Sie, wer gerade den Job gewechselt hat und lesen Sie Interviews mit Personalern und Personalerinnen.

Stefanie Jansen ist Volontärin in der Redaktion der Personalwirtschaft. Dort betreut sie unter anderem die Newsletter und schreibt Artikel zu verschiedenen Themen.