Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Personalchef Marcus Recher verlässt die Landesbank Baden-Württemberg

Marcus Recher, LBBW
Marcus Recher, derzeit Personalchef der LBBW, verlässt das Unternehmen. Foto: LBBW / Frank Kleinbach

Marcus Recher hat sich einem Bericht der “Wirtschaftswoche” zufolge entschieden, seinen Posten als Personalchef bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) niederzulegen. In Finanzkreisen heiße es, dass es ihn zur Fürstlich Castell’schen Bank zieht. Vor einigen Monaten war bereits ein anderer LBBW-Manager zu diesem Institut gewechselt. Recher ist seit elf Jahren bei der LBBW beschäftigt, die ersten Jahre leitete er den Kommunikationsbereich.

Marcus Recher hat einen Abschluss als Sparkassenbetriebswirt und begann seine berufliche Laufbahn 1990 bei der heutigen Landesbank Berlin, wo er verschiedene Funktionen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bekleidete. Später baute er die Interne Kommunikation des Konzerns auf und war von Oktober 1995 bis März 2002 Abteilungsleiter des Bereichs. Anschließend war er ein Jahr lang Abteilungsleiter Vorstandssekretariat. Im März 2003 wurde ihm die Verantwortung für die Leitung des Vorstandsstabs übertragen und ab 2005 leitete er zusätzlich die gesamte Unternehmenskommunikation der Landesbank Berlin. 2010 wechselte Recher zur LBBW und leitete den Bereich Konzernkommunikation/Marketing und das Vorstandssekretariat. Im Januar 2017 wurde er Leiter des Personalbereichs. Seine Nachfolge als Kommunikationschef übernahm Johannes Marten, der die LBBW laut Medienberichten ebenfalls verlassen wird.

Die > LBBW mit Sitz in Stuttgart und 18 Standorten weltweit beschäftigt rund 10.100 Mitarbeitende.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.

Ihre Meinung zählt!
An Nutzerbefragung teilnehmen & Prämie sichern
Jetzt mitmachen »
ihre meinung zählt!
An Nutzerbefragung teilnehmen & Prämie sichern
Jetzt mitmachen »