Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Melanie Maas-Brunner wird Arbeitsdirektorin bei der BASF

Melanie-Maas-Brunner, BASF
Dr. Melanie Maas-Brunner übernimmt bei der BASF zusätzlich zu ihrem Vorstandposten als CTO auch die Rolle der Arbeitsdirektorin. Foto: BASF SE

Kürzlich ist Melanie Maas- Brunner als Chief Technology Officer (CTO) in den Vorstand der BASF eingezogen, vorher führte CEO Dr. Martin Brudermüller das Ressort. Damit ist die 52-Jährige jetzt neben Saori Dubourg die zweite Frau im sechsköpfigen Führungsgremium. Demnächst übernimmt sie auch das Amt der Arbeitsdirektorin.

Melanie Maas-Brunner arbeitet bereits seit 1997 bei der BASF. Bevor sie als CTO in die Geschäftsführung aufstieg, leitete sie den Bereich Nutrition & Health. In ihren Zuständigkeitsbereich als CTO fallen außerdem die Forschungsbereiche Advanced Materials & Systems Research, Bioscience Research, Process Research & Chemical Engineering und BASF New Business.

Als Arbeitsdirektorin folgt Maas-Brunner im Juni auf Michael Heinz, damit übernimmt sie auch dessen zusätzliche Aufgaben in den Bereichen European Site & Verbund Management, Global Engineering Services und Corporate Environmental Protection sowie Health & Safety. Heinz wiederum tritt im Vorstand die Nachfolge von Wayne Smith an, der Ende Mai aus dem Gremium ausscheidet und zuständig für Monomers, Performance Materials, Petrochemicals, Intermediates und die Region Nordamerika ist; weiterhin wird Heinz wie auch bisher für Südamerika verantwortlich sein.

Frühzeitige Übernahme von Führungspositionen für die Chemikerin

Melanie Maas-Brunner studierte Chemie an der RWTH Aachen und promovierte dort 1995. Bevor sie zur BASF kam, war sie Forschungsassistentin an der Universität Aachen und an der Universität von Ottawa, Kanada. Bei der BASF begann sie als Research Scientist im Bereich Chemical Research and Engineering. Ab 2001 übernahm sie Management-Funktionen in verschiedenen Sparten des Unternehmens. Von 2003 bis 2008 hatte sie in Deutschland, Europa und der Region Asia Pacific Positionen als Vice President inne und anschließend als Senior Vice President.

Die > BASF SE mit Sitz in Ludwigshafen beschäftigt weltweit 110.302 Mitarbeiter an über 390 Produktionsstandorten.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.