Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Das waren die wichtigsten HR-Sesselwechsel 2020

Wer waren die Top-HR-Sesselwechsel 2020? Unsere Expertenjury hat abgestimmt. Foto: lassedesignen - stock.adobe.com
Wer waren die Top-HR-Sesselwechsel 2020? Unsere Expertenjury hat abgestimmt. Foto: lassedesignen – stock.adobe.com

Keine Personalie hat die HR-Szene in diesem bewegten und bewegenden Jahr für so viel Aufsehen gesorgt wie die Bestellung Judith Wieses zur Personalvorständin von Siemens. Das ist das Ergebnis einer exklusiven Personalwirtschaft-Umfrage unter führenden deutschen Personalberaterinnen und -beratern. Auf die Frage nach den wichtigsten drei Personalwechseln oder Stellenbesetzungen im HR-Bereich – aus persönlicher, fachlicher Sicht und unabhängig eigener Mandate – nannten zwei Drittel der Expertinnen und Experten die Berufung der 49-Jährigen in den Vorstand des Konzerns.

Was den Wechsel so interessant macht? Vor allem, dass Wiese als Siemens-Neuling einen Blick von außen mitbringt. “Sie ist unbelastet von internen Netzwerken und steht für einen frischen neuen Wind im Vorstand von Siemens”, schreibt etwa Nicolas von Rosty, designierter Deutschlandchef von Heidrick & Struggles. Wiese war zuvor Chief Human Resources Officer bei DSM, einem niederländischen Chemiekonzern, und wechselte zum 1. Oktober nach München (lesen Sie hier unsere Personalmeldung).

“Erfolgskritischer Bereich im Transformationsprozess”

Auf Platz zwei in unserem Experten-Ranking folgt eine Personalie, die erst zum 1. Januar 2021 wirksam wird. Dann übernimmt die bisherige Microsoft-Deutschlandchefin Sabine Bendiek als Chief People Officer und Arbeitsdirektorin Vorstandsverantwortung bei SAP. “Ein Signal, dass SAP HR wirklich als erfolgskritischen Bereich im Transformationsprozess sieht”, schreibt Michael Faller, Vorstand bei Baumann Executive Search, in seiner Begründung.

Ebenfalls zum Beginn des kommenden Jahres tritt mit Amanda Rajkumar auch bei Adidas eine neue Personalvorständin an – Platz drei im Sesselwechsel-Ranking. “Aus meiner Sicht eine ideale Besetzung für das bevorstehende Aufgabengebiet, Adidas zu einem wirklich vielfältigen, integrativen, von Menschen geprägten und gerechten Unternehmen zu machen”, schreibt Michael Welz, Geschäftsführer von Passion for People. Rajkumar folgt beim fränkischen Sportartikelhersteller auf Karen Parkin, die das Unternehmen nach Rassismusvorwürfen verlassen hatte.

Weitere spannende Personalien

Auch unterhalb der Top drei folgen spannende Personalien, so etwa die Berufung Gabriele Fantas, die seit Anfang dieses Monats den Bereich Human Ressources im Körber-Konzern leitet. Die ehemalige Geschäftsführerin Personal des Autovermieters Sixt hat dort “eine Phase massiver Geschäftsmodellinnovation und Digitalisierung erfolgreich begleitet”, schreibt Personalberater Dwight Cribb in seiner Begründung. “Dies zeigt auf einen größeren Trend, dass Industrieunternehmen sich stets mehr an den ‚best practices‘ aus dem B2C-Bereich orientieren.”

Wenig überraschend entfielen die meisten Stimmen auf “klassische” Personalfunktionen, insbesondere Personalvorstände. Erst auf Platz zehn folgt mit Marc Wagner eine Personalie mit einem ganz anderen Stellenzuschnitt: Wagner ist Head of Employee Experience beim IT-Dienstleister Fiducia & GAD IT. “Dass ein Unternehmen solch eine Stelle schafft, ist in Deutschland ein Novum und in der HR-Landschaft eine kleine Sensation”, heißt es dazu in der Begründung von Katja Bauer, Partnerin bei I-Potentials. “HR wird damit im wahren Sinne von ‚New Work‘ neu gedacht und Marc Wagner ist als New-Work-Vordenker eine Top-Besetzung dafür.”

Die Rangliste: Die Top-Sesselwechsel 2020

Bild: Fiducia & GAD IT

Platz 10: Marc Wagner (Head of Employee Experience, Fiducia & GAD IT AG)
„Dass ein Unternehmen solch eine Stelle schafft, ist in Deutschland ein Novum und in der HR-Landschaft eine kleine Sensation. Die Employee Experience wird auf diese Weise mit der Customer Experience gleichgestellt. Die Mitarbeiter*innen sind hier keine Erfüllungsgehilfen (anders als beim alten ‚der Kunde ist König’-Prinzip), sie werden aber auch nicht von Feelgood Managern mit Kickertischen ruhig gestellt – es geht um Augenhöhe und die Öffnung von Silos durch Transparenz. HR wird damit im wahren Sinne von ‚New Work’ neu gedacht und Marc Wagner ist als New-Work-Vordenker eine Top-Besetzung dafür.“ (Katja Bauer, Partnerin bei i-potentials)

Bild: Lufthansa AG

Platz 9: Michael Niggemann (Vorstand Personal, Recht und M&A und Arbeitsdirektor, Lufthansa AG)
Von 2017 bis zu seinem Wechsel in den Vorstand der Lufthansa war Niggemann Chief Financial Officer (CFO) bei Swiss International Airlines in Zürich. Zuvor hatte er innerhalb des Konzernjustiziariats der Lufthansa Group von 2007 an mehrere Führungspositionen inne, zuletzt als Group General Counsel & Chief Compliance Officer.

Bild: Mister Spex

Platz 8: Maren Kroll (Chief HR Officer, Mister Spex)
„Diese Personalie ist strategisch richtungsweisend für die
digitale Zukunft der deutschen Wirtschaft: Ein einst reiner Onlinehändler
transformiert sich zum Omnichannel-Unternehmen, integriert also die virtuelle
mit der analogen Welt – und erkennt mit dieser CHRO-Besetzung an, dass so ein
strategisch relevanter Umbau nur dann erfolgreich sein kann, wenn er aus der
HR- und Kulturperspektive exzellent gesteuert wird. Maren Kroll ist mit ihrer
Digitalerfahrung auf internationaler Bühne die perfekte Besetzung für so eine
Aufgabe und ein Paradebeispiel für den strategischen Einfluss der
Top-HR-Position in zukunftsfähigen Unternehmen.“ (Katja Bauer, Partnerin bei
i-potentials)

Bild: Fiducia & GAD IT

Platz 7: Diana Styles (Chief People Officer, N26)
„Sie steht repräsentativ für einige gute HR-Profile, die bewusst in teilweise kleinere Unternehmen wechseln, um dort in einem sehr unternehmerischen Umfeld Added Value zum Business-Erfolg
leisten zu können.“ (Anonym)

Bild: RWE AG

Platz 6: Zvezdana Seeger (Chief Human Resources Officer und Arbeitsdirektorin, RWE AG)
„Sie kommt von außen und ist branchenfremd. Mit Banking-, DHL- und Telekom-Hintergrund sowie Vorstandserfahrung bringt sie vielfältige Erfahrungen mit.“ (Nicolas von Rosty, designierter Deutschlandchef Heidrick & Struggles)

Bild: DB Schenker

Platz 5: Katharina Rath (Personalvorstand, DB Schenker)
„Sie kommt von Continental Automotive Technologies und war dort als Vice President Human Relations tätig. Mit ihrer Expertise und ihrem Netzwerk wird sie den globalen Transformationsprozess bei DB Schenker weiter vorantreiben. Frau Rath versteht es, Human Relations auf- und auszubauen und wird einen wesentlichen Beitrag leisten, die DB-Schenker-Arbeitgeberposition im digitalen Zeitalter weiter auszubauen.“ (Michael Welz, Gründer und Geschäftsführer Passion for People)

Bild: Körber

Platz 4: Gabriele Fanta (Leiterin Human Resources im Körber-Konzern)
„Fantas letzte Stationen waren als Personalvorständin bei McDonalds und Geschäftsführerin Personal bei Sixt, also bei zwei führenden B2C-Unternehmen. Insbesondere bei ihrer letzten Station, Sixt, hat Gabriele Fanta eine Phase massiver Geschäftsmodellinnovation und Digitalisierung erfolgreich begleitet. Dies zeigt auf einen größeren Trend, dass Industrieunternehmen sich stets mehr an den ‚best practices’ aus dem B2C Bereich orientieren.“ (Dwight Cribb, Dwight Cribb)

Bild: Adidas

Platz 3: Amanda Rajkumar (Personalvorstand, Adidas)
„Aus meiner Sicht eine ideale Besetzung für das bevorstehende Aufgabengebiet, Adidas zu einem wirklich vielfältigen, integrativen, von Menschen geprägten und gerechten Unternehmen zu machen. Aus meiner Sicht bringt Frau Rajkumar den dafür notwendigen internationalen Hintergrund aus Ihrer fast 25-jährigen Erfahrung im Bereich Human Resources mit. Amanda Rajkumar ist für mich eine ausgezeichnete HR-Expertin mit langjähriger Erfahrung im Personalwesen und mit profundem Verständnis für die Betreuung und Integration von Menschen.“ (Michael Welz, Gründer und Geschäftsführer Passion for People)

Bild: Microsoft

Platz 2: Sabine Bendiek (Chief People Officer und Arbeitsdirektorin, SAP)
„Es ist für mich das Signal, dass SAP HR wirklich als erfolgskritischen Bereich im Transformationsprozess sieht. Das zeigt sich vor allem daran, dass Frau Bendiek neben HR auch die Verbesserung der internen Prozesse und Abläufe von SAP verantworten wird. Damit hat Sie in Ihrem Gesamtressort die Gelegenheit, direkten Einfluss darauf zu nehmen, dass Menschen und deren operative Arbeitsprozesse zusammengeführt werden.“ (Michael Faller, Vorstand Baumann Unternehmensberatung Executive Search)

Bild: Siemens

Platz 1: Judith Wiese (Human Resources und Global Business Services sowie Arbeitsdirektorin, Siemens)

„Sie ist unbelastet von internen Netzwerken und steht für einen frischen neuen Wind im Vorstand von Siemens, der sich auch in den übrigen Neubestellungen zeigt.“ (Nicolas von Rosty, designierter Deutschlandchef von Heidrick & Struggles)

„Die Nachfolgerin von Janina Kugel kommt von extern. Eine spannende Wahl von Siemens!“ (Cihan Gülbas, Senior Director Page Group)

Wir bedanken uns bei unseren Experten:

 

Dr. Michael Faller, Vorstand
Baumann Unternehmensberatung Executive Search

 

Dr. Simone Siebeke, Leiterin der deutschen HR-Practice Spencer Stuart

 

Dwight Cribb, Managing Director Dwight Cribb Personalberatung (Foto: Andreas Kesler)

 

Michael Welz, Gründer und Geschäftsführer Passion for People

 

Katja Bauer, Partnerin I-Potentials

 

Cihan Gülbas, Senior Director Page Group

 

Björn Knothe, CEO Division One

Dr. Nicolas von Rosty, designierter Deutschlandchef von Heidrick & Struggles
Das Team von Odgers Berndtson  

 

Ist Chef vom Dienst der Personalwirtschaft Online und kümmert sich unter anderem um die Themenplanung der Webseite. Texte schreibt er vor allem über Themen aus den Bereichen Arbeitsrecht, Digitalisierung und dem Mittelstand.