Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Bewerbermanagement jetzt mit Einbindung von Microsoft Teams möglich

Abbildung des d.vinci-Bewerbermanagements
In das Bewerbermanagement von d.vinci kann seit kurzem Microsoft Teams eingebunden werden. Bild: d.vinci

Immer mehr Unternehmen setzen auf das Kennenlernen von Kandidaten und Bewerbern per Video-Chat statt auf persönliche Treffen vor Ort oder Telefonate. Die Idee, dabei Microsoft Teams einzubinden, lieferte laut d.vinci ein Kunde des Anbieters für Bewerbermanagement- und Onboarding-Lösungen.

Gewohnte Prozesse mit digitaler Erweiterung

Die Einladung zum digitalen Bewerbungsgespräch erfolgt über die im d.vinci-Bewerbermanagement bereits vorhandene Einladungsfunktion. Mit der neu eingebundenen Option Microsoft Teams lassen sich jetzt Einladungen zu Terminen mit nur einem Klick verschicken. Sobald der Recruiter bestätigt, dass es sich um eine virtuelle Besprechung handelt, erstellt das System eine Einladung mit einem Link zu einem virtuellen Raum, die an alle Beteiligten verschickt wird, erläutert d.vinci den Ablauf. Damit Unternehmen die neue Funktion nutzen können, müssen sie über eine Microsoft 365-Lizenz verfügen, in der auch Microsoft Teams enthalten ist. Die Bewerber haben die Wahl, entweder ebenfalls Microsoft Teams herunterzuladen oder stattdessen ohne Installation im Internet-Browser an der Besprechung teilzunehmen.

Kunden von d.vinci steht die Microsoft Teams-Einbindung mit dem aktuellen kostenlosen Update des Bewerbermanagements zur Verfügung, die Einrichtung sei nur mit minimalem Aufwand verbunden, so der Anbieter.  

Weitere Infos gibt es > hier.

In unserem > Anbieterverzeichnis zahlreiche weitere HR-Software-Anbieter auf.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.