Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Global Mobility

Zur Themen-Übersicht

Rückblende: 7. Praxisforum Total Rewards

Mehr als 100 Vergütungsexperten tauschten sich Anfang Mai in Frankfurt am Main zum Thema Gehaltstransparenz, Fair Pay, Jobarchitekturen und fairen Nebenleistungen aus. Die wichtigsten Ergebnisse.

Rückkehr: So können Expats wieder gut eingegliedert werden

Wenn Expats aus dem Ausland zurückkommen, sind die Unternehmen oft schlecht darauf vorbereitet. HR-Abteilungen sollten daher schon vor der Entsendung regeln, wie es nach der Rückkehr weitergeht.

HR-Start-up Localyze erhält 35 Millionen US-Dollar in seiner Series B

Die Plattform für Mitarbeitermobilität sammelt einen zweistelligen Millionenbetrag ein. Die Finanzierung von Localyze führt General Catalyst als Investor an.

Mobilität: Viele Faktoren beeinflussen Auslandseinsätze

Die Coronapandemie, der Krieg in der Ukraine und die unsichere weltwirtschaftliche Lage haben unter anderem eine steigende Inflation, sinkende Kaufkraft und Wechselkursschwankungen zur Folge. Das wiederum beeinträchtigt das aktuelle Wirtschaftsleben. Unternehmen müssen darauf reagieren und ihre Richtlinien zur internationalen Mobilität anpassen.

Employer of Record: Beschäftigte im Ausland einstellen

Mitarbeitende außerhalb Deutschlands einzustellen, wenn es in diesem Land keine Niederlassung gibt, kann rechtlich komplex sein. Ein Modell aus den USA könnte die Lösung sein.

Wenn das Homeoffice mit ins Ausland zieht

Leben Mitarbeiter im Ausland und wollen aus dem Homeoffice arbeiten, müssen Unternehmen bestimmte rechtliche Bestimmungen beachten. Das zeigt ein Beispiel.

Corona und Global Mobility: Asien und Schweiz sind die teuersten Standorte für Expatriates

Als Folge der Corona-Krise bewerten Organisationen ihre globalen Mobility-Programme neu. Zum einen achten sie vor dem Hintergrund der Pandemie verstärkt auf das Wohlergehen der im Ausland lebenden Mitarbeiter und ihrer Familien. Zum anderen suchen sie Alternativen zu Auslandseinsätzen und Entsendungen – insbesondere durch digitale Technologien. Das sind Ergebnisse des Cost-of-Living-Rankings 2020 von Mercer.

Coronavirus und Global Mobility: Talente in der Krise mobilisieren

Global Mobility ist infolge der Coronakrise stark eingeschränkt. Damit Mitarbeiter auch trotz der Krise mobil bleiben, sollten Personalabteilungen Handlungsempfehlungen beachten.

Coronavirus und Pendler ins Ausland: steuerliche Sonderregelungen für Grenzpendler

Infolge der Ausbreitung des Coronavirus und der behördlichen Empfehlungen arbeiten viele Bürger im Homeoffice. Für Grenzpendler, die normalerweise täglich von ihrem Wohnsitz aus in einen anderen Staat zur Arbeit fahren, kann das Arbeiten im Homeoffice steuerliche Folgen auslösen. Die Bundesregierung bemüht sich um zeitlich befristete Konsultationsvereinbarungen mit Deutschlands Nachbarländern, damit die Bürger nicht durch die steuerlichen Regelungen zusätzlich verunsichert werden.

Coronavirus und Dienstreisen: Dürfen Arbeitnehmer Reisen in Risikogebiete verweigern?

Die Regierungen vieler Staaten fordern die Bevölkerung auf, nicht zu reisen und soziale Kontakte auf das notwendige Minimum zu reduzieren. Doch wie sieht es mit beruflich veranlassten Dienstreisen aus? Darf sich der Arbeitnehmer einer Aufforderung des Arbeitgebers zu einer Dienstreise widersetzen, ohne seinen Arbeitsplatz zu gefährden?

Global Mobility: So halten Unternehmen Expats in Großbritannien

Der Brexit ist Wirklichkeit geworden. Zum 31. Januar 2020 ist Großbritannien aus der Europäischen Union ausgetreten. Für Unternehmen hat das Konsequenzen, unter anderem überlegen viele ausländische Arbeitskräfte in Großbritannien, das Land zu verlassen. Was können Unternehmen tun, um sie auf der Insel zu halten?

Global Mobility: Auslandsaufenthalt als Schritt auf Karriereleiter

Hochqualifizierte, zumeist junge Deutsche nehmen gern einen Job im Ausland an. Sie schätzen dabei die finanziellen Vorteile, wie die German Emigration and Remigration Panel Study (GERPS) der Universität Duisburg-Essen und dem Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung belegt. Befragt wurden über 10.000 Deutsche, die ins Ausland gezogen oder aus dem Ausland nach Deutschland zurückgekehrt sind.