Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Angela Heider-Willms

Ist Redakteurin der Personalwirtschaft und als Projektmanagerin verantwortlich für die Heftplanung. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte – Agilität, Technologie und New Work – bringt sie auch im redaktionellen Alltag ein.

In der Luft: Unser Sommerheft zum Thema Ausbildung

Es wird immer schwieriger für Unternehmen, alle Ausbildungsplätze zu besetzen. Corona hat die Situation nicht vereinfacht – im Gegenteil. Das zeigt auch unsere Titelgeschichte.

Buzzword-Bingo: Was bedeutet Humankapital?

Das Wort „Humankapital“ war schon einmal Unwort des Jahres. Zu Recht, oder ist dieser Begriff doch nur missverstanden? Ein Kommentar.

Agile HR Conference 2022: Wie man zusammen führt

Wie funktioniert Führung unter den Vorzeichen der globalen Transformation der Arbeitswelt? Bei der Agile HR Conference in Köln standen neue Formen der Zusammenarbeit im Mittelpunkt.

Unser Mai-Heft ist da: Der kapitale Faktor Mensch

In unserer neuen Ausgabe stellen wir die Beziehung zwischen HR und der Finanzabteilung in den Fokus – und wie vielfältig diese Zusammenarbeit im Unternehmen aussehen kann.

„80 Prozent Computer, 20 Prozent Mensch“

Tomas Chamorro-Premuzic, Chief Innovation Officer bei der Manpower Group, glaubt an das Potenzial von Künstlicher Intelligenz für HR.

Ch-Ch-Changes

Möchte ein Unternehmen in der sich stets verändernden Welt erfolgreich sein, muss es sich anpassen. Doch zwischen gut gemeintem Change und echt vollzogenem Wandel liegen Welten.

„Wir brauchen mehr Blue-Collar-Unternehmen, die agil arbeiten“

Ist agiles Arbeiten im öffentlichen Dienst möglich? Das Amt für Technik und Grün der Stadt Herrenberg hat es probiert und war erfolgreich.

Biegen ohne Brechen

Flexibilität hat ihre Grenzen. Zumal Mitarbeitende und Führungskräfte teils sehr verschiedene Vorstellungen vom flexiblen Arbeiten haben.

Langsamer Fortschritt bei der Transformation der Arbeitswelt

Die digitale und organisationale Transformation der Arbeitswelt scheint unaufhaltsam. Doch viele Mitarbeitende halten ihr Unternehmen nicht für zukunftsbereit.