Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Bosch Automotive Steering verliert Personalchefin Wilma Kauke an Lapp

Dr. Wilma Kauke wechselt im Februar 2023 nach über 20 Jahren bei Robert Bosch zur Lapp Gruppe. In Baden-Württemberg bleibt sie aber, hat ihr künftiger Arbeitgeber seinen Stammsitz doch in Stuttgart. Lapp ist eigenen Aussagen nach Weltmarktführer für integrierte Lösungen im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie. In der neu geschaffenen Position verantwortet Kauke künftig als Global HR Director die Personalgeschicke des Unternehmens sowie als Chief People Officer LA EMEA ebenso die HR-Strategie für die Region Lateinamerika, Europa, Naher Osten und Afrika.   

„Der Bereich Human Resources ist in der heutigen Zeit ein absoluter Erfolgsfaktor für Unternehmen“, sagt Matthias Lapp, Vorstandsvorsitzender der Lapp Holding und ergänzt: „Um die Wachstumsziele der Strategie 2027 erreichen zu können, müssen wir als exzellenter Arbeitgeber überzeugen, unsere Mitarbeitenden zielgerichtet weiterentwickeln und gleichzeitig neue Talente an LAPP binden.“ 

Dr. Wilma Kauke: Bosch durch und durch 

Kauke begann ihre HR-Karriere im Jahr 2002 bei Robert Bosch als HR-Generalist. Nach acht Monaten als HR Fachreferentin in der Landespersonalabteilung Bosch Japan, war sie ab dem Jahr 2011 Personalleiterin des Bosch Standorts Stuttgart-Feuerbach für die Zentralbereiche, IT und Sondermaschinenbau. Danach verantwortete sie als Personalleiterin Bosch Stuttgart-Feuerbach mit 15.000 Angestellten ungefähr 50 HR-Mitarbeitende.  

Zuletzt war sie dann Vice President Global Human Resources der Bosch Automotive Steering GmbH, die vor über 20 Jahren zu einem Gemeinschaftsunternehmen der Robert Bosch GmbH und der ZF Friedrichshafen AG wurde und seit 2015 komplett zu Bosch gehört. Ihr Team besteht dort aus etwa 100 HR-Mitarbeitenden, die für 12.000 Angestellte weltweit tätig sind. Ihr Fokus lag auf der Transformation „in all aspects“, wie sie selbst bei Linkedin angibt.

Alles zum Thema

Personalien

Erfahren Sie, wer gerade den Job gewechselt hat und lesen Sie Interviews und Reportagen mit und über Personaler und ihre neuen Positionen.

Gesine Wagner ist hauptverantwortlich für die Themen Arbeitsrecht, Politik und Regulatorik und ist Ansprechpartnerin für alles, was mit HR-Start-ups zu tun hat. Zudem schreibt Sie über Recruiting und Employer Branding.