Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Lufthansa: Vorstandsressorts werden umverteilt

Chief Human Resources and Legal Officer Michael Niggemann und seine Kollegin Christina Foerster, Chief Customer Officer, bleiben bis Ende 2027 im Vorstand der Lufthansa. Die vorzeitigen Vertragsverlängerungen gab jetzt das Unternehmen bekannt. Zugleich bekommen sie neue Aufgabenbereiche dazu: Personalvorstand Niggemann ist ab Sommer auch für die Abteilung Infrastruktur & Systempartner zuständig, während Christina Foerster zusätzlich den Bereich Employer Branding & Talentmanagement führen wird.

Christina Foerster ist seit zwanzig Jahren bei der Lufthansa und ihren Tochterunternehmen tätig. Ihre Karriere im Konzern startete die heute 50-jährige Ex-Beraterin (Boston Consulting Group) 2002 als Projektmanagerin. Nach diversen anderen Positionen wechselte sie 2016 als Chief Commercial Officer zur damals gerade übernommenen Tochter Brussels Airlines. Nach einem weiteren Wechsel zur belgischen Lufthansa Group Airline im April 2018, wurde sie im Januar 2020 Mitglied des Konzernvorstands. Als Chief Customer Officer verantwortet sie die Bereiche Customer, IT und Corporate Responsibilty – und ab Sommer zusätzlich ebe einen Teil der HR-Arbeit.

Arbeitsdirektor und Personalvorstand Michael Niggemann zog Anfang 2020 gemeinsam mit Christina Foerster in den Vorstand ein. Er kam damals von Swiss Airlines, einer weiteren Lufthansa-Tochter, wo er drei Jahre lang Finanzvorstand (CFO) war. Der 47-Jährige ist schon seit 15 Jahren für den Konzern tätig. Seine Berufung in den Lufthansa-Vorstand wurde 2020 von führenden Personalberatern unter die wichtigsten HR-Sesselwechsel gewählt.

Alles zum Thema

Personalien

Erfahren Sie, wer gerade den Job gewechselt hat und lesen Sie Interviews und Reportagen mit und über Personaler und ihre neuen Positionen.

Ist Chef vom Dienst der Personalwirtschaft Online und kümmert sich unter anderem um die Themenplanung der Webseite. Texte schreibt er vor allem über Themen aus den Bereichen Arbeitsrecht, Digitalisierung und dem Mittelstand.