Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Nicola Lafrentz kehrt zu Beiersdorf zurück

Eine alte Bekannte ist wieder da: Nachdem Nicola Lafrentz Beiersdorf Anfang 2021 verlassen hatte, übernahm sie zum 1. Mai das Personalressort und die Rolle der Arbeitsdirektorin bei dem Konsumgüterkonzern. Wie das Unternehmen mitteilt, soll es bis Ende des Jahres eine Übergangszeit geben, dann wird Lafrentz’ Vorgänger Zhengrong Liu mit Ablauf seines Vertrags den Konzern verlassen. Der Aussichtsratsvorsitzende Reinhard Pöllath kündigt an, dass Lafrentz sich auf die Mitarbeiterentwicklung fokussieren möchte.

Für dieses Vorhaben bringt sie mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung in der Personalarbeit mit. Zunächst studierte sie Organisationspsychologie und Management in den USA und Simbabwe. Anschließend begann Lafrentz ihre Karriere im Jahr 2000 bei Russel Reynolds Associates in der Personalberatung. Drei Jahre später wechselte sie zu dem Nahrungsmittelkonzernen Masterfoods, wo sie verschiedene HR-Positionen innehatte – unter anderem als HR Head Portugal. 2013 begann Lafrentz eine neue Stelle bei Barcadi und stieg bis zum Vice President HR Northern Europe auf. Zwei Jahre später dann die Einstellung bei Beiersdorf: Hier hatte Lafrentz die Position Vice President HR inne.

Die Beiersdorf AG ist ein Konsumgüterkonzern, der auf Haut- und Körperpflege sowie Hautforschung spezialisiert ist. Bekannt ist das Unternehmen für Marken wie Nivea, Eucerin und Hansaplast. Auch den Klebestreifen Tesa kennen die meisten Deutschen – die Tesa SE ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Konzerns. Beiersdorf wurde 1882 gegründet und hat seinen Hauptsitz im Hamburg. Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit über 20.000 Mitarbeitende.

Alles zum Thema

Personalien

Erfahren Sie, wer gerade den Job gewechselt hat und lesen Sie Interviews mit Personalern und Personalerinnen.

Stefanie Jansen ist Volontärin in der Redaktion der Personalwirtschaft. Dort betreut sie unter anderem die Newsletter und schreibt Artikel zu verschiedenen Themen.