Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Roland Hehn wechselt von Heraeus zur Schwarz Gruppe

Roland Hehn wird ab dem 1. August 2022 Personalvorstand bei Schwarz Dienstleistungen. Das Unternehmen ist Teil der Schwarz Gruppe und Dienstleister für Lidl, Kaufland, die Schwarz Produktion und PreZero. Beim Lebensmittelkonzern soll er Medienberichten zufolge die Personalpolitik des Unternehmens weltweit neu strukturieren. Er wird direkt an den Vorstandsvorsitzenden Carsten Theurer berichten.

Theurer hat bis zu Hehns Einstieg in die Schwarz Gruppe interimsweise die Personalverantwortung für das Unternehmen innen. Seit Dirk Barnard im November 2021 sein Amt niedergelegte, konnte anscheinend nicht schneller ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gefunden werden.

Bis jetzt: Für seine neue Rolle verlässt der 52-jährige Hehn seinen derzeitigen Arbeitgeber, den Technologiekonzern Heraeus. Dort hat er während der vergangenen mehr als acht Jahre als CHRO und Mitglied des Group Management Boards gearbeitet. Zuvor war er Leiter der Abteilung Human Resources und Mitglied der Geschäftsführung bei Otto Bock Healthcare, einem Anbieter für Orthopädietechnik. Sein Lebenslauf enthält zudem Stationen bei Nestlé als HR Director und bei der Commerzbank als Head of Corp Management Qualification.

Schwarz Dienstleistungen beschäftigt rund 5.000 Mitarbeitende. Bei der Schwarz Gruppe mit Sitz in Neckarsulm arbeiten insgesamt circa 500.000 Beschäftigte.

Alles zum Thema

Personalien

Erfahren Sie, wer gerade den Job gewechselt hat und lesen Sie Interviews mit Personalern und Personalerinnen.

Ist Redakteurin der Personalwirtschaft. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind die Themen Diversity, Gleichberechtigung und Work-Life-Balance.