Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Neue Softwaremarke „zvoove“: Einfach meHR für Dienstleister


 Foto: ©zvoove
Foto: ©zvoove

Einfache IT-Lösungen für Dienstleister zu entwickeln, die Geschäftsprozesse End-to-End digitalisieren und automatisieren – dieser Kerngedanke war es, der die vier Gründungsunternehmen LANDWEHR, rhb, prosoft sowie BackOffice vereinte und dazu antrieb, eine neue Softwaremarke aufzubauen.

Das Ergebnis: “zvoove – your next move” ist die neue digitale Homebase für Personal-, Gebäude- und Eventdienstleister. Die Bündelung von Expertise macht zvoove nicht nur zum innovationsstarken ERP-Anbieter für HCM-Lösungen, sondern auch zum Marktführer für Zeitarbeitssoftware in Deutschland.

Gebündelte Expertise: Wissen verdoppelt sich, wenn man es teilt

In Zahlen bedeutet diese Expertise, dass die vier vormals eigenständigen Unternehmen in der Sparte “Business Software” über einen Erfahrungsschatz von mehr als 100 Jahren verfügen. Dank der jeweiligen Spezifika gesellt sich außerdem jede Menge Fachwissen aus den drei Branchen Personal-, Gebäude- und Eventdienstleistung dazu.

Die Idee jedes einzelnen Unternehmens war seit jeher: Arbeitsabläufe durch Digitalisierung besser und effizienter zu gestalten. Mit diesem Anspruch positioniert sich zvoove jetzt als Experte für eine intelligente Prozess-Digitalisierung.

Marc Linkert, einer der drei zvoove Geschäftsführer, fasst die Essenz von zvoove wie folgt zusammen:

“Zeitarbeiter überlassen, Gebäudereiniger einsetzen oder Event-Crews zusammenstellen: zvoove digitalisiert alle dafür nötigen Arbeitsschritte – durch moderne Prozesse, alle aus einer Hand. Mit dem Angebot dieser spezifischen End-to-End-Lösungen verfügen wir über ein marktweites Alleinstellungsmerkmal “.

Die Branchen im Blick: Personal-, Gebäude- und Eventdienstleistungen

Wie genau fließt dieses Fachwissen der Gründungsunternehmen in den Praxisalltag von Anwendern? Sowohl Personal- als auch Event- und Gebäudedienstleister arbeiten mit dem Einsatz oder Verleih von Mitarbeitern. Werfen wir also einen Blick auf typische Aspekte, die alle drei Branchen maßgeblich beeinflussen:

•    Personalbedarf wird identifiziert
•    Recruiting neuer/passender Mitarbeiter
•    Abstimmung & Kommunikation mit Kunden
•    pünktliche Rechnungsstellung
•    Kommunikation mit eingesetztem/verliehenen Personal
•    sinnvolle Disposition
•    Zeiterfassung der Arbeitsstunden
•    die Erstellung rechtskonformer Lohnabrechnungen
•    abschließende Analyse (ggf. Identifikation von Schwachstellen)
zvoove bildet all diese Prozesse ab – im Detail natürlich auf die jeweilige Branche abgestimmt.

Die Zukunftsvision von zvoove

“zvoove – your next move”: Das bedeutet auch Dynamik und beständige Weiterentwicklung. Geschäftsführer Denny Hölscher beleuchtet die Idee des Slogans genauer: “Mit zvoove geben wir den drei Branchen Starthilfe, sodass sie den erfolgsentscheidenden Schritt Richtung Digitalisierung schneller meistern. Aber auch zvoove selbst ist immer in Bewegung.”. Christian Mieth, ebenfalls in der Geschäftsführung, bekräftigt: “Wir sind auf klarem Wachstumskurs, um unsere Produktvision so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen”.

Im Zukunftsszenario spinnt das Unternehmen seinen Kerngedanken weiter: “Alles aus einer Hand” wird dann bedeuten, dass es nur noch eine cloudbasierte Plattform gibt, die alle branchentypischen Prozesse End-to-End digitalisiert und automatisiert. Diese Plattform dient außerdem als zvoove Community, in der sich alle Prozessbeteiligten wiederfinden sollen. Dort haben Dienstleister, Mitarbeiter, Kunden, aber auch zum Beispiel Bewerber künftig die Möglichkeit, sich nahtlos miteinander zu vernetzen.

Hinter den Kulissen von zvoove

Die zvoove Group beschäftigt über 300 engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an fünf Standorten: In Wietmarschen-Lohne, Regensburg, Essen, Hamm und Basel betreut die Gruppe über 3700 Kunden und rund 55.000 Software-User. An der Spitze stehen die drei Geschäftsführer Denny Hölscher, Marc Linkert und Christian Mieth. Um den ganzheitlichen Ansatz der zvoove-Welt besser begreifen zu können, lohnt sich ein Blick auf den jeweiligen Hintergrund der vier Gründungsunternehmen:
•    prosoft und LANDWEHR waren schon vor dem Zusammenschluss Branchenführer für Zeitarbeitssoftware.
•    LANDWEHR bringt zusätzliche Expertise für die Branchen der Gebäude- und Eventdienstleister mit.
•    prosoft verfügt zudem über Fachwissen zum Thema digitales Recruiting.
•    Die Spezialitäten von rhb sind die Geschäftsbereiche Analytics und Controlling für Personaldienstleister.
•    BackOffice ist Schweizer Experte für Personaldienstleistersoftware.

Weitere Infos und Details auf der neuen Website:  www.zvoove.com