Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Workforce Management

Zurück zur Themenübersicht

Round Table Zeit und Zutritt: Workforce Planning – nie so wertvoll wie heute

Viel geschafft, noch viel zu tun: Beim Round Table berichten acht Experten, warum sie trotz einiger aktueller Herausforderungen zuversichtlich in die Zukunft schauen.

Digitales Workforce Management: Warum alle profitieren

Eine mitarbeiterorientierte Arbeitszeitgestaltung erhöht beim Klinikum Saarbrücken die Versorgungsqualität und gleichzeitig die Arbeitgeberattraktivität.

Predictable Performance: Das müssen Sie arbeitsrechtlich beachten

Zum Teil sind Algorithmen schon heute in der Lage vorherzusagen, was und wie viel Mitarbeitende künftig leisten können. Allerdings muss man bei ihrem Einsatz rechtliche Aspekte beachten.

Trends im Workforce Management 2022 und darüber hinaus

Was bedeutet die Zeit „nach Corona“ im Workforce Management und mit welchen Trends sollten HR-Fachleute und Unternehmer rechnen?

Interne Mobilität in der Unternehmenstransformation fördern

Der Fachkräftemangel und Veränderungen der Geschäftsmodelle zwingen Unternehmen zum Umdenken. Der Fokus richtet sich auf das Potenzial der eigenen Mitarbeiter. Wie können vorhandene Skills mit zukünftigen Jobprofilen in Einklang gebracht werden?

Mit flexibler Dienstplanung in die Arbeitswelt der Zukunft

New Work ist mehr als Homeoffice. Generationen Y und Z geht es vor allem darum, Arbeit und Privatleben in Einklang zu bringen. Mit Workforce Management lässt sich der Dienstplan flexibel gestalten – zum Benefit von Mitarbeitenden und Unternehmen.

Digital HR: Workforce Management schafft flexible Arbeitswelten

Die Digitalisierung wird spätestens seit dem letzten Jahr auch in Deutschland forciert und unaufhaltsam vorangetrieben. Unternehmen jeder Größe stehen seitdem stärker vor Herausforderungen zu flexiblen Arbeitszeiten und dezentralen Arbeitsorten. Workforce Management gilt hier als Wegbereiter.

HR-Self-Service mit Zukunft

Mobiles Arbeiten und neue Gesetze – die Auswirkungen der Corona-Pandemie setzen Unternehmen unter Druck. Flexible HR-Online-Portale werden immer wichtiger. Aber welchen Ansprüchen muss eine digitale Zeiterfassung genügen, damit alle profitieren?

Wie die Personalabteilung in schlechten Zeiten kommunizieren sollte

Personalabgänge und finanzielle Schwierigkeiten machen noch keine tiefe Unternehmenskrise. In Kombination mit schlechter Kommunikation aber können solche Situationen auch mal eskalieren. Wie kann HR dem vorbeugen?

Dienstleistung im Schichtsystem: 70 Prozent gehen krank zur Arbeit

Angestellte im Dienstleistungssektor treten ihre Schicht mitunter auch angeschlagen an, können sich von ihrem stressigen Arbeitsumfeld nicht erholen und verpassen zu allem Überfluss wichtige Familienereignisse. Wozu ein unflexibles Schichtsystem alles führt, zeigt eine Studie.

Arbeitszeiterfassung im Homeoffice: So lässt sie sich umsetzen

Ob im Büro oder zu Hause: Wer wie lange arbeitet, muss nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes erfasst werden. Arbeitgeber tun gut daran, der geplanten Umsetzung in deutsches Recht schon jetzt zu entsprechen.

Self-Service-Tools: flexible Zeiterfassung ist in der Corona-Pandemie gefragt

Mobiles Arbeiten und neue Gesetze – die Auswirkungen der Corona-Pandemie setzen Unternehmen unter Druck. Flexible HR-Online-Portale werden immer wichtiger. Aber welchen Ansprüchen muss beispielsweise eine digitale Zeiterfassung genügen, damit Arbeitnehmende und Unternehmen profitieren?