Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Berliner Verkehrsbetriebe haben neue Personalvorständin gefunden

Jenny Zeller wird neue Vorständin für Personal und Soziales bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG). Wie das Verkehrsunternehmen mitteilt, wird sie ab 2023 Dirk Schulte im dreiköpfigen Vorstand ersetzen. Schulte hatte im November vergangenen Jahres sein Amt auf eigenen Wunsch niedergelegt.

Zeller kommt von der Berliner S-Bahn GmbH, wo sie derzeit als Arbeitsdirektorin und Geschäftsführerin Personal tätig ist. Bei ihrem neuen Arbeitgeber soll sie dessen Aussage nach dabei helfen, die „Herausforderungen des demografischen Wandels“ zu bewältigen, die Digitalisierung voranzutreiben und eine moderne Arbeitswelt mitzugestalten. Wie Zeller in einem Linkedin-Post sagt, freut sie sich auf diese Aufgaben und schätzt an den Verkehrsbetrieben vor allem die dortige Vielfalt und Toleranz im Miteinander. Zudem freue es sie, als „waschechte Berlinerin“ erneut für ein Unternehmen in ihrer Heimat zu arbeiten.

Zeller ist bereits tief in Themen eingetaucht

Die Mobilitätsbranche ist Zeller gut bekannt. So arbeitete sie von 2007 bis 2012 schon einmal für die S-Bahn Berlin GmbH und leitete dort unter anderem den Bereich Personalentwicklung, Change Management und interne Kommunikation. Danach wechselte sie zur DB-Projektbau GmbH, wo sie Leiterin Personal- und Führungskräfteentwicklung war. 2014 übernahm Zeller dann das Amt als Leiterin der Führungskräfteakademie der Deutschen Bahn und verantwortete konzernweit die Führungskräftequalifizierung sowie Transformationsprozesse, die aufgrund einer neuen Unternehmensstrategie umgesetzt werden sollten. Daraufhin kehrte sie zur Berliner S-Bahn GmbH zurück.

Die gesammelten Erfahrungen scheint ihr neuer Arbeitgeber, der der Berliner Kommune angehört, zu schätzen. „Ich freue mich sehr, dass mit Jenny Zeller eine erfahrene Expertin für Personal und Mobilität für die Berliner Verkehrsbetriebe gewonnen werden konnte, die den öffentlichen Personennahverkehr in unserer Stadt bereits sehr gut kennt“, sagt Stephan Schwarz, Berliner Senator für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie Vorsitzender des Aufsichtsrats der BVG.

Die BVG ist das größte kommunale Verkehrsunternehmen in Deutschland. Rund 15.800 Mitarbeitende sind dort beschäftigt.

Alles zum Thema

Personalien

Erfahren Sie, wer gerade den Job gewechselt hat und lesen Sie Interviews mit Personalern und Personalerinnen.

Ist Redakteurin der Personalwirtschaft. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind die Themen Diversity, Gleichberechtigung und Work-Life-Balance.