Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Nach 18 Jahren beim VW-Konzern: Karin Jenuwein wird CHRO bei MAPAL

Karin Jenuwein verlässt nach rund 18 Jahren den Fahrzeughersteller MAN Truck & Bus der VW-Tochter Traton, um CHRO von MAPAL zu werden und damit auch in die Geschäftsleitung einzuziehen. Der Industrietechnik- und Werkzeughersteller habe die Position neu geschaffen, um die Bedeutung von HR-Themen im Unternehmen hervorzuheben. Wie eine MAPAL-Sprecherin mitteilt, wolle sich das Unternehmen neu ausrichten und sich verstärkt auf die Personalentwicklung sowie die Modernisierung der Arbeitsbedingungen fokussieren.

Jenuwein soll ab dem 1. September unter anderem dabei helfen, eine Vertrauenskultur zu etablieren, Arbeitsstrukturen zu modernisieren, die Zusammenarbeit innerhalb von MAPAL zu fördern sowie die persönliche Entwicklung und Weiterbildung der Mitarbeitenden konstant zu ermöglichen. Damit fallen auch Themen wie Recruiting, die unternehmensinterne Academy sowie die Weiterentwicklung der Arbeitgebermarke in ihren Aufgabenbereich.

Von der Personalreferentin zur Global Head of HR

Die 48-jährige promovierte Diplom-Kauffrau begann ihre berufliche Laufbahn als selbstständige Beraterin. 2004 wechselte sie dann zu MAN Truck & Bus. Dort war sie zunächst als Personalreferentin tätig und entwickelte sich über die Jahre zur Head of Global HR. Neben ihrem Hauptjob ist Jenuwein Mitglied des Aufsichtsrats bei ihrem jetzigen Arbeitgeber, gehört zum Vorstand des Arbeitgeberverbands VBM Region München und ist Teil des Selbstverwaltungsrats AudiBKK.

Ihr neuer Arbeitgeber MAPAL beschäftigt weltweit in 25 Niederlassungen rund 5.000 Mitarbeitende. Diese stellen unter anderem Werkzeuglösungen für die Automobilbranche und die Zerspanungstechnik für die Luftfahrtindustrie her.

Alles zum Thema

Personalien

Erfahren Sie, wer gerade den Job gewechselt hat und lesen Sie Interviews mit Personalern und Personalerinnen.

Ist Redakteurin der Personalwirtschaft. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind die Themen Diversity, Gleichberechtigung und Work-Life-Balance.