Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Personalien: Was hat sich bei Beratern und Dienstleistern im Mai und Juni getan?

Markus Tomas ist ab heute (1. Juli) Partner bei Russell Reynolds Associates. Zuvor war er bei McKinsey und der Unternehmensberatung Aberkyn, ebenfalls als Partner. Er ist nicht der einzige Neuzugang im Kreis der Partner: Die jetzigen Beraterinnen Dr. Annette Dölker, Dr. Christina Vonofakou und Daniela Nienstedt sind mit dem heutigen Tage bei der Personalberatung für Führungskräfte befördert worden. Dölker leitet verschiedene Bereiche: den Hamburger Standort, die deutsche Versicherungs-Practice und weltweit die „Diversity, Equity & Inclusion-Affinity Group Women“. Vonofakou trägt die Verantwortung für das Münchner Büro und verstärkt das Leadership-Advisory-Angebot. Dieses beinhaltet die Themen Führungskräfteentwicklung, Nachfolgeplanung, Management Assessment und Kulturwandel. Die dritte neue Partnerin Nienstedt führt die deutsche Financial Services Practice. Der von extern hinzukommende Partner Tomas soll das Angebot in den Bereichen Unternehmenskultur, Assessment und Coaching auf Top-Managementebene ausbauen.

Roope Heinilä (links) und Jan Marius Marquardt (rechts) (Foto: Haiilo)

Das Tech-Unternehmen Haiilo ist ein Zusammenschluss aus drei Unternehmen: Coyo, Smarp und Jubiwee. Der Gründer und frühere CEO von Smarp, Roope Heinilä, ist der neue CEO von Haiilo. Er folgt auf Jan Marius Marquardt, der am 2. Juni bekannt gab, seine Position niederzulegen. Marquardt wird Haiilo aber nicht verlassen: In Zukunft wird Marquardt Vorsitzender des Aufsichtsrats. Zu seinem Nachfolger Heinilä sagt er: „Mein Vertrauen in Roope als neuen CEO von Haiilo ist groß.“ Seit der Fusion von Smarp und Coyo im Herbst 2021 – Jubiwee als drittes Unternehmen kam erst in diesem Jahr dazu – war Heinilä bei Haiilo als Chief Growth Officer tätig.

Ralf Brumm (Foto: Foto- und Bilderwerk)

Bei Mein-dienstrad.de verantwortet Ralf Brumm jetzt den Vertrieb für kleine und mittelständische Unternehmen. Zuvor war er in der Automobilbranche tätig, verbrachte seine Karriere bei Hymer, Suzuki und zuletzt VW. In einer vom Unternehmen verbreiteten Mitteilung lässt er sich zitieren, er sei „großer Fan von E-Bikes – und dies schon lange vor meinem Wechsel“. In seiner neuen Stelle will Brumm „mittendrin“ sein in der Diversifizierung und Professionalisierung, die er für die Branche voraussieht.

Tobias Weiß (links), Joachim Rotzinger (Mitte) und Prof Dr Stephan Fischer (rechts) (Foto: Ingentis Softwareentwicklung GmbH)

Neuerungen gibt es auch bei Ingentis: Der HR-Softwareentwickler gründete im Mai einen Beirat, dessen erstes Mitglied Prof. Dr. Stephan Fischer ist. Nach dem Studium der Soziologie, Politik und Rechtswissenschaften in Heidelberg wurde er 1996 im Bereich HR an der Universität Trier promoviert. Seit 2009 hat er die Professorenstelle für Personalmanagement und Organisationsberatung an der Hochschule Pforzheim inne. Er möchte sich laut Unternehmensaufgaben auf die Visualisierung von Daten und deren strategische Auswertung konzentrieren.

Jens Löhmar (Foto: Workday)

Schon seit April ist Jens Löhmar Chief Technology Officer für Kontinentaleuropa und die DACH-Region bei Workday – der Softwareanbieter gab seine Ernennung aber erst im Juni bekannt. Er soll laut Unternehmensangaben in seiner neuen Funktion die Umsetzung der Produktstrategie und -vision verantworten. Außerdem werde er sicherstellen, dass die Anforderungen des Marktes für zukünftige Produkte beachtet werden. Löhmar ist bereits seit 2017 bei Workday tätig – er startete als Presales Enterprise Architect. Zuvor arbeitete er von 2001 bis 2016 bei SAP in verschiedenen Positionen, zuletzt als Business Engagement Manager.

Bettina Müller (Foto: Design Offices)

Bei Design Offices, einem Anbieter für Raumlösungen für Unternehmen, verantwortet Bettina Müller seit 1. Juni die Unternehmenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Als Head of Corporate Communications soll sie die Positionierung des Unternehmens schärfen. Sie ist seit acht Jahren bei Design Offices in verschiedenen Management-Positionen tätig. Zu ihrer neuen Rolle sagt sie: „Als Marktführer für flexible Arbeitsumgebungen möchten wir unsere Learnings, Insights und Trends der neuen Arbeitswelt sichtbar machen. Dazu gehören in erster Linie eine aktive Medienarbeit sowie eine aufmerksamkeitsstarke Präsenz bei den relevanten Gesprächs- und Gremienformaten.“

Ray Catudal (Foto: Mercer Marsh Benefits)

Seit Anfang Juni ist Ray Catudal Country Leader in Deutschland bei Mercer Marsh Benefits. Die Personalberatung gibt an, dass er strategische Initiativen in Deutschland entwickeln und umsetzen solle. Weiterhin sei geplant, dass Catudal für die Wiedereinführung der Marke Mercer Mash Benefits auf dem deutschen Markt verantwortlich sei. Vor seinem Wechsel zu der Personalberatung war er seit 2019 bei Willis Towers Watson für die Leitung Health & Benefits in der DACH-Region zuständig.

Inga Beyler (Foto: Korn Ferry)

Auch bei einer weiteren Personalberatung gibt es Personalnews: Inga Beyler ist seit dem 1. Juni bei Korn Ferry für den Aufbau der Real Estate Practice in der DACH-Region verantwortlich. Die Position als Senior Partner Real Estate DACH folgt auf eine achtjährige Anstellung bei Bernd Heuer Karriere. Zuletzt war Beyler dort von Juni 2019 bis März dieses Jahres Geschäftsführende Gesellschafterin. Zu Ihrem neuen Job sagt sie: „Einmal mehr wird es von essenzieller Bedeutung für Unternehmen sein, die besten Fach- und Führungskräfte für sich zu gewinnen. Ich freue mich, meine Kunden bei dieser komplexen Aufgabe unterstützen zu dürfen.“

Ognjen Zeric (Foto: Medwing)

Die Recruiting- und HR-Plattform für das Gesundheitswesen Medwing hat ebenfalls ihr Führungsteam verändert. Cornelia Villa ist seit Juni Chief Marketing Officer und Ognjen Zeric seit April Chief Revenue Officer. Villas Aufgaben sollen es laut dem Unternehmen sein, die Akquisition von Kandidaten und Nutzern voranzutreiben sowie deren Engagement und Nutzerbindung zu steigern. Vor Medwing war sie seit September 2013 bei Xing tätig, seit Oktober 2019 als Geschäftsführerin. Die neuen Tätigkeiten des Chief Revenue Officers Zeric beinhalten die Bereiche Festanstellung, Zeitarbeit, Marketplace, International Recruiting und Account Management. Er arbeitete zuvor zwischen 2014 und 2020 bei Secret Escapes als Geschäftsführer für die DACH-, Benelux- und Skandinavien-Einheiten sowie als Chief Sales Officer. Von 2020 bis 2022 nahm Zeric eine berufliche Auszeit.

Stefanie Jansen ist Volontärin in der Redaktion der Personalwirtschaft. Dort betreut sie unter anderem die Newsletter und schreibt Artikel zu verschiedenen Themen.