Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Aus diesen vier Gründen sollte Workforce-Management höchste Priorität haben

Mensch am Laptop.
Bei einer Gesamtbetrachtung ergeben sich vier Bereiche, in denen eine Workforce-Management-Lösung Unternehmen besonders unterstützt. Foto: SD Worx

In den letzten Jahren hatten die Automatisierung von HR-Prozessen und die digitale Transformation in Unternehmen häufig nicht die höchste Priorität. Und selbst, wenn Initiativen zur Digitalisierung angestoßen wurden, wurde die digitale Personalarbeit dabei nicht selten unterbewertet. Das ändert sich aber gerade, die digitale Umgestaltung der Personalarbeit gerät auf die Tagesordnung und erhält eine ganz neue Dringlichkeit, weil Organisationen auf Veränderungen in der Personallandschaft reagieren müssen.

Warum Workforce-Management?

Die Veränderungen am Arbeitsplatz vollziehen sich zurzeit in rasantem Tempo und bringen einzigartige Arbeitsumgebungen mit sich. Eine Workforce-Management-Lösung bietet Unternehmen Möglichkeiten, sowohl in schwierigen als auch in “normalen” Zeiten Arbeitsprozesse zu vereinfachen und hilft gleichzeitig bei der Anpassung an neue Gegebenheiten. Dies reicht von der Verbesserung der Mitarbeitererfahrung bis hin zur Kostenkontrolle und Einhaltung von Vorschriften. Professionelles Workforce-Management hilft dabei, Herausforderungen zu bewältigen und flexibel reagieren zu können.

Verbesserungen in vier Bereichen

Bei einer Gesamtbetrachtung ergeben sich vier Bereiche, in denen eine Workforce-Management-Lösung Unternehmen dabei unterstützt, besser auf alle Chancen und Herausforderungen vorbereitet zu sein und ein stabiles Gleichgewicht zwischen Stabilität und Flexibilität zu erreichen:

  1. Bessere Mitarbeitererfahrung
    Die besten Talente zu halten und zu gewinnen ist von größter Bedeutung für den Erfolg des Unternehmens, die Kundenzufriedenheit und sorgt für einen Wettbewerbsvorteil. Mit einer Workforce-Management-Lösung können Mitarbeiter besser kommunizieren und Self-Service-Tools nutzen, mit denen sie sowohl ihr Privat- als auch ihr Berufsleben effizienter gestalten können.
  2. Regelungen zur Telearbeit
    Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten, sind in vielen Unternehmen zur Normalität geworden. Einige Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeitern mittlerweile die Möglichkeit, dauerhaft und flexibel aus der Ferne zu arbeiten. Eine Cloud-basierte Workforce-Management-Lösung ermöglicht es Mitarbeitern, von überall und jederzeit auf ihre Daten zuzugreifen, so dass das Arbeiten von zu Hause oder von unterwegs reibungslos funktioniert. Planungsverantwortliche können damit flexibel Arbeitsvereinbarungen treffen, sicherstellen, dass die Abdeckung verfügbar ist, und die sich ändernde Richtlinien und Vorschriften einhalten werden.
  3. Talente einkaufen, ausleihen und aufbauen
    Die Suche nach den besten Talenten in ganz Europa ist nach wie vor ein strukturelles Problem –und es ist nicht davon auszugehen, dass sich daran in naher Zukunft etwas ändern wird. Arbeitgeber müssen sich neue und kreative Lösungen einfallen lassen, um das Personalmanagement zu optimieren und ihren Teams mehr Flexibilität zu bieten. Möglicherweise werden neue Talente benötigt, z.B. befristet oder nicht befristet Beschäftigte. Gleichzeitig gilt es, vorhandene Mitarbeiter weiterzuqualifizieren, um den Personalbedarf zu decken. Unabhängig von der Art des benötigten Fachwissens und dem Zeitpunkt, zu dem es benötigt wird, erhöht eine Workforce-Management-Lösung die Mobilität eines Unternehmens, indem sie eine Vielzahl von gleichzeitigen oder asynchronen Mitarbeitergruppen verwaltet und unterstützt – von Mitarbeitern, die von zu Hause aus oder vor Ort arbeiten, bis hin zu solchen, die im Außendienst oder an zahlreichen unterschiedlichen Standorten tätig sind.
  4. Anpassung an den Wandel
    Ständiger Wandel ist heute Realität für alle Unternehmen, und Flexibilität ist der Schlüssel, um die damit verbundenen Herausforderungen zu meistern. Eine Workforce-Management-Lösung unterstützt Unternehmen bei der Bewältigung neuer, unerwarteter Herausforderungen und Umstände und stellt gleichzeitig sicher, dass alle Vorschriften eingehalten werden. Die richtige Workforce-Management-Lösung wächst mit dem Unternehmen mit, etwa bei einer schnellen Expansion durch die Eröffnung einer neuen Niederlassung, eine Fusion, eine Übernahme oder organisches Wachstum.

Der richtige Anbieter für Workforce-Management

Organisationen, die auf der Suche nach einem Anbieter für Workforce -Management sind, sollten sorgfältig prüfen, welche Lösungen für ihre Mitarbeiter am besten geeignet sind, wie sie künftige Veränderungen klar kommunizieren und ihren Mitarbeitern eine Stimme geben können. Bei der Auswahl einer Workforce-Management-Lösung sollten Sie auf drei Punkte achten:

  1. Der Nutzen für das gesamte Unternehmen, von der Minimierung der Überstundenkosten und dem Abbau unnötiger Verwaltungsaufgaben bis hin zur einfachen Einhaltung von Vorschriften und Verbesserung der Mitarbeitererfahrung.
  2. Zukunftssicherheit und die Fähigkeit, spezifische Anforderungen heute und in Zukunft zu erfüllen, ohne dass Anpassungen erforderlich sind.
  3. Innovation, die eine zukunftsorientierte Kultur der Evolution und Transformation unterstützt.

Entscheidend für den Erfolg ist ein flexibles, effizientes und vorausschauendes Workforce-Management, insbesondere angesichts der massiven Veränderungen, die wir alle in den letzten 18 Monaten erlebt haben. Dabei hilft die richtige Workforce-Management-Lösung, sofern sie den esonderen Anforderungen eines Unternehmens entspricht.

Sie wollen uns die Meinung sagen?
Nur zu!
Jetzt Feedback geben & Prämie erhalten »
Sie wollen uns die Meinung sagen?
Nur zu!
Jetzt Feedback geben & Prämie erhalten »