Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Weiterbildung neben dem Job lohnt sich

Durchschnittlich verfügen 56 Prozent der 20- bis 40-Jährigen in Deutschland über eine Weiterbildungserfahrung. Der Anteil steigt mit zunehmendem Alter stetig an: In der Altersgruppe der 36-40-Jährigen haben bereits drei Viertel bereits eine oder mehrere Weiterbildungen absolviert.

Fast jeder Zweite kommt durch eine nebenberufliche Qualifizierung weiter

45 Prozent der Deutschen mit Weiterbildungserfahrung konnten danach unmittelbar in eine höhere Position aufsteigen oder erhielten mehr Verantwortung. Jeder Dritte verschaffte sich durch die Qualifizierungsmaßnahme finanzielle Vorteile wie eine Gehaltserhöhung. Acht von zehn Teilnehmern stellen fest, dass ihnen die Fortbildung mehr Kompetenz und Sicherheit im Beruf gebracht hat. 60 Prozent bezeichnen sich als insgesamt zufriedener und ebenso viele treten mit ihrem erweiterten Know-how selbstbewusster auf. Mehr als jeder Zweite erlebte eine höhere Anerkennung durch Arbeitgeber und Kollegen.

In diesem Jahr haben 44 Prozent der Befragten vor, sich weiterzubilden. 31 Prozent haben sich bereits für ein konkretes Angebot entschieden.

Das sind Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Umfrage, die das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag des ILS Institut für Lernsysteme durchgeführt hat. An der Befragung zu nebenberuflicher Weiterbildung und Fernlernen nahmen im Februar 2015 1.002 Personen zwischen 20 und 40 Jahren aus deutschsprachigen Privathaushalten teil.

Weitere Informationen unter:
www.ils.de