Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Gehalt: Was verdienen Personaler?

Das Gehalt von Personalerinnen und Personalern ist im vergangenen Jahr gesunken. Das zeigt der >Gehaltsreport 2021 der Jobbörse Stepstone. Demnach liegt das Bruttodurchschnittsgehalt von Personalverantwortlichen bei 58.029 Euro. Im >Gehaltsreport
2020
verdiente diese Berufsgruppe durchschnittlich noch 58.408 Euro im Jahr. Ungefähr gleich blieb der Gehaltsunterschied zwischen studierten und nicht studierten Mitarbeitenden
in der Branche “Personal”. Er liegt bei rund 13.000 Euro brutto im Jahr. Die >Gehaltübersicht von Robert Half ist zwar anders aufgebaut und konzipiert, bestätigt aber die Tendenz, die der Stepstone-Gehaltsreport zeigt: die Gehälter im Bereich HR sind gesunken.

Gravierend ist auch in dieser Berufsgruppe der >Gehaltsunterschied von Frauen und Männern. Frauen verdienen laut Stepstone-Gehaltsreport 2021 im Schnitt 54.477 Euro brutto im Jahr, Männer 65.492 Euro. Insgesamt sind 48 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die im Bereich HR arbeiten, unzufrieden mit ihrem Gehalt.

Berufserfahrung

Berufseinsteiger der Branche erhalten einen durchschnittlichen Jahresbruttolohn von 37.621 Euro; Mitarbeitende mit einem beziehungsweise zwei Jahren Berufserfahrung erhalten 40.735 Euro. Mitarbeitende mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung bekommen deutlich mehr Geld. Ihr durchschnittlicher Jahresbruttolohn liegt bei 75.779 Euro.

Top-Positionen und -Branchen

Am besten verdienen laut Stepstone HR Business Partner. Im Schnitt bekommen sie 68.703 Euro brutto jährlich, gefolgt von den HR Managern und Personalcontrollern mit jeweils 65.729 und 61.593 Euro brutto jährlich. Am wenigsten verdienen Lohnsachbearbeiterinnen und -sachbearbeiter mit 35.945 Euro im Jahr.

Wurden die besten Branchenlöhne laut Gehaltsreport 2020 noch in der Bankenbranche gezahlt, verdienen Personalerinnen und Personaler laut aktuellem Report in der Chemie und erdölverarbeitenden Industrie am besten. Hier werden durchschnittlich 74.836 Euro im Jahr brutto gezahlt. Die Bankenbranche steht mit 73.740 Euro an zweiter Stelle. Auf Platz Drei stand und stehe Maschinen- und Anlagenbauer. Hier liegt der Durchschnittbruttolohn für Personalerinnen und Personaler bei 73.630 Euro im Jahr. Interessant ist, dass diese drei
Branchendurchschnittslöhne alle im Vergleich zu denen im Vorjahresreport stiegen. Am wenigsten verdienen Personalerinnen und Personaler in der IT- und Internet-Branche. Hier liegt der Durchschnittslohn bei 58.795 Euro.

Weitere Faktoren

Zusätzlich zur Berufserfahrung, dem Bildungsabschluss und der Branche, in der Beschäftigte arbeiten, gibt es weitere Faktoren, die sich auf das Gehalt auswirken können. Dazu zählt zum Beispiel der Wohnort. Mehr dazu lesen sie in >diesem Beitrag, der sich mit Gehaltshöhen beschäftigt.

Ist Redakteur der Personalwirtschaft und kümmert sich insbesondere um die crossmediale Verbreitung der Inhalte. Seine Themenschwerpunkte sind Employer Branding, HR-Software sowie Betriebliches Gesundheitsmanagement.